< Zurück zur Übersicht

Der Hilit "Jaibot" in Action.

Exoskelett und Baustellenroboter von Hilti ausgezeichnet

06. Mai 2021 | 11:28 Autor: Hilti Liechtenstein

Schaan (FL) Mehrere Neuprodukte von Hilti haben von iF und Red Dot einen Award für Designqualität und Innovationsgrad erhalten. Der Baustellenroboter Jaibot unter anderem als "Best of the Best". Darüber hinaus wurde der Jaibot in Deutschland zum "BIM Champion" gekürt und das Exoskelett EXO-O1 erhielt in Schweden eine Innovations-Goldmedaille.

Mit dem "Red Dot: Best of the Best" erhielt der Jaibot die höchste Auszeichnung in der Kategorie Produktdesign und von der internationalen Jury eine wegweisende Gestaltung attestiert. Ein zusätzlicher Red-Dot-Award ging an den Baustellenroboter in der Kategorie "Smart Products", in der vernetzte und digitale Produkte mit Fokus auf deren intelligente Eigenschaften bewertet werden.

Die Designexperten der Jury im iF-Wettbewerb fanden ebenfalls Gefallen an dieser Innovation und vergaben einen Award an den Jaibot. Der semi-autonome, mobile Baustellenroboter ist für Deckenbohrungen ausgelegt und führt die Arbeiten auf der Grundlage von BIM-Daten (Building Information Modeling) aus.

Noch mehr Auszeichnungen
Die Jurys beider Produktdesign-Wettbewerbe beurteilen die Beiträge vor allem nach Gestaltung und Ergonomie, Innovationsgrad sowie Produktqualität und Funktionalität. Die Qualitäts-siegel von iF und Red Dot gingen dieses Jahr an eine Reihe weiterer Neuheiten von Hilti: Das Lasergerät PMD 200, das es durch seine intuitive Bedienung einfacher und schneller macht, Befestigungspositionen zu bestimmen und zu markieren.

Der kompakte Akku-Bohrschrauber SF 4-A22, der sich vor allem für Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen eignet. Ebenfalls in beiden Wettbewerben ausgezeichnet wurden der Meisselhammer TE 500-AVR und der Bohrhammer TE 70-ATC/AVR, die mit ihrer Leistungsstärke für schwerere Arbeiten gemacht sind.

Ein Award der iF-Jury ging ausserdem an die Universalsauger der Gruppe VC 20M-X und VC 40M-X, die sowohl die Staubabsaugung als auch das Entfernen von Bohrschlamm erledigen.

Jaibot ist "BIM Champion", Goldmedaille für Exoskelett

Ausserdem darf sich Hilti über einen "BIM Champion Award 2021" im buildingSMART-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von drei deutschen Bundesministerien freuen. Im Rahmen eines prämierten Bauprojekts konnte der Jaibot demonstrieren, dass die digitale Planung und die automatisierte Ausführung der Arbeitsschritte mit dem Bohrroboter die Effizienz deutlich erhöhen und die benötigte Zeit halbieren kann.

Eine Auszeichnung erhielt auch das Assistenzsystem EXO-O1: Von der grössten Baumesse Nordeuropas, der schwedischen Nordbygg, wurde das Exoskelett mit der Goldmedaille für die innovativste Produkteinführung gekrönt. Besonders bemerkenswert fand die Jury die Bedeutung des EXO-O1 im Hinblick auf Gesundheitsschutz und Sicherheit auf der Baustelle.

Das passive Exoskelett entlastet die Schultern und reduziert die Spitzen-Belastung der Muskulatur, was besonders bei seriellen oder länger andauernden Tätigkeiten im Überkopf- und Überschulterbereich zum Tragen kommt.

Hilti unter den Top 100 Patentanmeldern in Europa
Nicht nur die Awards sind ein Zeichen für die Innovationskraft von Hilti. Das Unternehmen zählt in der aktuellen Liste des Europäischen Patentamts (EPA) erneut zu den Top 100 Patentanmeldern. 2020 reichte Hilti 287 Patentanmeldungen ein und rangiert damit ein weiteres Mal im Spitzenfeld der Technologiefirmen, was ein Beleg für die Innovationsfähigkeit und -kompetenz ist.

Im vergangenen Jahr hat die Hilti Gruppe 74 neue Produkte und Services auf den Markt gebracht und trotz COVID-19-Pandemie und dem daraus resultierenden Umsatzrückgang die Investitionen in strategische Initiativen fortgeführt. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erreichten 2020 CHF 358 Mio., was einem Anteil von 6,7 Prozent am Umsatz entspricht.

  • uploads/pics/Hilti_Jaibot.jpg

Hilti Aktiengesellschaft

Feldkircherstr. 100, 9494 Schaan
Liechtenstein
+423 234 211 1
www.hilti.com

Details


< Zurück zur Übersicht