< Zurück zur Übersicht

Plusgear-Gründer Michael Peuker und Nino Perez-Salado

Höher, schneller, weiter mit Sportkleidung von PlusGear

04. Mai 2021 | 09:14 Autor: Viktoria Preining | WIRTSCHAFTSZEIT Vorarlberg, Tirol, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Startseite, Wien

„Die sportlichen Erfolge unserer Kunden, sind für uns die schönsten Erfolge“, sagt der 24-jährige Michael Peuker. Mit seiner Sportmarke „PlusGear“ sollen Sportlerinnen und Sportlern ihre Ziele ohne Hindernisse erreichen und über sich selbst hinaus wachsen. Was das Besondere an seiner Sportkleidung ist? Die Wirtschaftszeit hat den gebürtigen Burgenländer zum Interview getroffen.

Viele Sportlerinnen und Sportler kennen das Problem: Wohin mit Handy, Schlüssel, Geldbörse etc.? Michael Peuker hat mit seiner Marke „PlusGear“ die Lösung dafür: Mit der 2-in-1-Kompressionshose und dem 2-Schichten-Bra soll dieses Problem der Vergangenheit angehören. Aber alles von Anfang an.

Ein gemeinsamer Traum und eine Karriere bei Amazon
Während seines Studiums an der Wirtschaftsuniversität Wien lernte der gebürtige Burgenländer Michael Peuker Nino Perez-Salado kennen. „Der Gedanke was gemeinsam zu machen, kam uns schon sehr früh“, sagt Michael Peuker. Ein Ziel, das sie nicht aus den Augen verloren haben, auch nicht, als ihre berufliche Laufbahn sie in unterschiedliche Richtungen führte – nicht nur fachlich, auch räumlich – und sie hunderte von Kilometer trennte. Denn Nino Perez-Salado macht social media-Marketing für Wiener Start-ups und Michael Peuker bekam einen Job bei Amazon in Deutschland. Als einer der jüngsten in seinem Bereich im deutschen Raum wurde er sogar Testimonial und er entdeckte seine Leidenschaft für den E-commerce-Bereich. Beim größten Online-Händler der Welt baut er verschiedene Marken auf. Vor einem Jahr machte er gemeinsam mit Nino Perez-Salado schließlich seinen Traum wahr: „Wir haben überlegt, was uns beide interessiert, was uns Spaß macht und waren uns schnell einig: Wir wollen eine coole, innovative Bekleidungsmarke auf den Markt bringen,“ so der 24-Jährige.

Der Startschuss für „PlusGear“
Vor einem Jahr entwickelten sie das erste Produkt ihrer Marke „PlusGear“: eine Hose, die aus zwei Schichten besteht und die Vorteile einer Kompressionshose mit jener von normalen Shorts vereint: „Sie absorbiert Schweiß sowohl bei heißem Wetter als auch bei kaltem Wetter deutlich besser als normale Shorts und fördert die Durchblutung von Oberschenkel- und Po-Muskulatur. In den inneren Kompressionstaschen kann beispielsweise das Handy aufbewahrt werden und für andere Wertgegenstände ist in der Hintertasche Platz. Als nächstes entwickelten sie – ebenfalls nach dem 2-in-1-Prinzip und ganz am Puls der Zeit – einen Hoody, in dem ein Mund-Nasenschutz integriert ist. Und seit Kurzem gibt es den Zwei-Schichten-Bra mit zwei Taschen, die im BH integriert sind.

„Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen bei uns an erster Stelle. Daher verbessern wir unsere Produkte laufend und erweitern ständig unser Sortiment, um allen Wünschen gerecht zu werden. Gleichzeitig ist es uns ein großes Anliegen, Qualität zu leistbaren Preisen anzubieten, um sie wirklich für jede ambitionierte Sportlerin und jeden ambitionierten Sportler zugänglich zu machen“, sagt Michael Peuker, der auch in Californien studiert hat: „Dort gehört Sport zum Lifestyle und ich habe viel ausprobiert.“ Er stemmt übrigens am Liebsten Gewichte. Mit ihrem Unternehmen sind Peuker und Perez-Salado übrigens auch Teil der Start-up-League der Wirtschaftsuniversität und haben auch einen Mentor bereitgestellt bekommen.

Was kommt als nächstes?
An Zielen und Visionen mangelt es Michael Peuker und Nino Perez-Salado nicht: „Wir haben derzeit ein Wachstum von 60 Prozent pro Monat, daher sind wir gerade dabei, unsere ersten zwei Mitarbeiter einzustellen.“ Die Produkte von „PlusGear“ gibt es nur im Webshop zu kaufen, aber: „Bald kann man unsere Sportkleidung auch auf Amazon bestellen und ab nächstem Jahr sind wir auch im Handel vertreten. Unser Ziel ist es außerdem, unsere Produktpalette zu erweitern und neue Produkte auf den Markt zu bringen, mit denen wir neue Bedürfnisse abdecken“, sagt der gebürtige Burgenländer. „‘PlusGear‘ soll nicht nur eine Marke symbolisieren, sondern zu einem Lifestyle werden. Derzeit haben wir eine Community von 30 Athleten, die in verschiedenen Bereichen aktiv sind – von Leichtathletik bis hin zu Fußballer. Wir wollen diese Gemeinschaft noch weiter ausbauen und Gemeinsamkeiten schaffen.“

  • uploads/pics/3_PlusGear_web.jpg
  • uploads/pics/10_PlusGear_web.jpg
  • uploads/pics/45_PlusGear_web.jpg
  • uploads/pics/53_PlusGear_web.jpg

PlusGear OG

Arndtstraße 84/2, 1120 Wien
Österreich
+43 681 20733088

Details


< Zurück zur Übersicht