< Zurück zur Übersicht

Kooperation gibt Einblick ins liechtensteinische Treuhandwesen

02. April 2019 | 08:14 Autor: Industrie- und Finanzkontor Startseite, Liechtenstein

Vaduz (FL) Mit dem I&F Family Wealth Preservation Award führen die Universität Liechtenstein und das liechtensteinische Treuhandunternehmen Industrie- und Finanzkontor Ets. eine Kooperation im Bereich des Wissenstransfers fort. Mit dem Award erhalten Executive Master-Studierende Einblick in die Praxis des liechtensteinischen Treuhandwesens.

Das Treuhandwesen in Liechtenstein hat eine traditionelle Rolle und wichtige volkswirtschaftliche Bedeutung. Mit dem I&F Family Wealth Preservation Award erhalten die Studierenden des  Studiengangs Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht eine vielschichtige Aufgabenstellung mit Fragen rund um die Themen Vermögensschutz, Transparenz, Privatsphäre, Anerkennung von liechtensteinischen Stiftungen im Ausland, etc. Zweck der Aufgabenstellung ist, das Treuhandwesen aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten und das Verständnis für die facettenreichen Erfordernisse zu schärfen, die mit dem Anspruch an einen langfristigen Vermögenserhalt und einer zweckgebundene Vermögensausrichtung einhergehen. Der I&F Family Wealth Preservation Award ist mit einem Preisgeld von insgesamt CHF 9‘000 ausgestattet und die Gewinner des Awards werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Januar 2020 ausgezeichnet werden.

Statement Prinz Michael von und zu Liechtenstein, Executive Chairman von Industrie- und Finanzkontor Ets.: „Privatvermögen ist unabdingbar für eine prosperierende Wirtschaft und eine gesunde Gesellschaft. Deshalb ist der Erhalt von Vermögen in Familien über Generationen hinweg auch so wichtig.“

Statement Graf Francis von Seilern-Aspang, geschäftsführender Verwaltungsrat und Vorsitzender des Exekutivkomitees von Industrie- und Finanzkontor Ets.: „Das Treuhandwesen ist ein People‘s Business und Rechtsträger wie beispielsweise Stiftungen sind Gestaltungsinstrumente, nicht aber das unmittelbare Ziel von Kunden. Das Ziel ist der langfristige Erhalt von Vermögen und der zweckgebundene Vermögenseinsatz im Sinne der Kunden. Dementsprechend gehen auch die Fragestellungen an einen Treuhänder weit über technisch-rechtliche Aspekte hinaus. Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist deshalb ganz wesentlich. Mit dem I&F Family Wealth Preservation Award wird das Verständnis der Studierenden für das liechtensteinische Treuhandwesen geschärft und die praktische Anwendbarkeit der theoretischen Wissensvermittlung erweitert.“

Statement Professor Francesco Schurr, Inhaber des universitären Lehrstuhls für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht, zum Award: „Wir freuen uns sehr, dass wir in Kooperation mit dem liechtensteinischen Treuhandunternehmen Industrie- und Finanzkontor Ets. den I&F Family Wealth Preservation Award bereits zum dritten Mal ausrichten können. Wie bereits in den vergangenen Jahren, stellt dieser Award für die Studierenden des Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht eine grossartige Chance dar, sich mit der wissenschaftlichen und der  praktischen Bearbeitung einer komplexen Aufgabenstellung zu beweisen. Das Umfeld wird immer anspruchsvoller und in der Beratung muss Spitzenleistung erbracht werden. Die Bearbeitung des diesjährigen Awards bereitet die Teilnehmenden optimal vor auf die komplexe Praxis mit ihren vielschichtigen Fragestellungen rund um den langfristigen Vermögenserhalt.“

    Industrie- und Finanzkontor Etablissement

    Herrengasse 21, 9490
    Fürstentum Liechtenstein
    +423 237 58 58
    contact@iuf.li
    www.iuf.li

    Details


    < Zurück zur Übersicht