< Zurück zur Übersicht

11. Internationaler Vernon Smith Prize

01. August 2018 | 12:18 Autor: ECAEF Startseite, Liechtenstein

Vaduz (FL) Der liechtensteinische Think Tank European Center of Austrian Economics Foundation (ECAEF) lädt junge Studierende in der Region ein, sich am aktuellen Vernon Smith Prize Essaywettbewerb zu beteiligen, der dem folgenden Thema gewidmet ist: Gentechnologie: verschleiert durch Fake News (Obscured by Fake News: the Politics, Morals and Limits of Genetic Engineering)

Seit Jahrtausenden werden biotechnologische Verfahren erfolgreich dafür genutzt, um Heil-pflanzen, Nahrungsmittel und vieles mehr herstellen zu können. Dennoch sieht sich die Biotechnologie und insbesondere der Teilbereich Gentechnik grösster Skepsis ausgesetzt. Dabei wäre eine objektive Aufklärung zu Abkürzungen wie DNA, GVO oder CRISPR oder The-men wie Biodiversität oder Genom zielführender.

Gerade im Zuge der Informationsflut und Fake News nimmt die Verunsicherung über die Möglichkeiten der modernen Biotechnologie zu und die gesellschaftliche Auseinandersetzung ist stark von Ängsten und Aberglauben geprägt. Deshalb widmet der liechtensteinische Think Tank European Center of Austrian Economics Foundation (ECAEF) den diesjährigen Vernon Smith Prize Essaywettbewerb diesem Thema und stellt es unter folgende Betrachtung:

Verschleiert durch Fake News: die gesellschaftspolitische Relevanz, moralische Impli-kation und die Grenzen der neuen Gentechnologie. Für die einen ist die neue Wissen-schaft eine wichtige Errungenschaft, mit deren Hilfe sich beispielsweise Leben retten, Erbkrankheiten verringern oder die Nahrungsmittelknappheit auf der Welt reduzieren liesse. Für die anderen aber ist sie gefährlich und wird gar als ein Eingriff in die Schöpfung verdammt und ein Ruf nach Regulierung geht damit einher. Über den diesjährigen Essaywettbewerb will das ECAEF Studierenden ermöglichen, diese Themenstellung in einem sachlichen Dis-kurs zu erörtern und sie auch aus der Perspektive der Österreichischen Schule der Nationalökonomie zu betrachten. Weitere Informationen zum diesjährigen Vernon Smith Prize Es-saywettbewerb sind über ecaef.li - Vernon Smith Prize abrufbar.

Die Eingabekriterien lauten: Höchstalter von 30 Jahren, ein in englischer Sprache verfass-tes Essay mit maximal 12 Seiten (Zeilenabstand: 1.5, Schriftgrösse: Arial 11, Seitenränder: 2,5 cm). Die 12 Seiten beinhalten auch das Literaturverzeichnis und ein halbseitiges Abstract. Im Weiteren ist ein aktuelles Curriculum Vitae mit einzureichen. Spätester Ein-reichtag ist der 19. November 2018 an folgende E-mailadresse: krl@ecaef.li.

Alle eingereichten Essays werden von einer Jury, die sich aus Mitgliedern des akademischen Beirats und des Stiftungsrats des ECAEFs zusammensetzt, nach einheitlichen Kriterien bewertet. Die drei besten Essays werden mit einem Preisgeld in Höhe von EUR 4.000, EUR 3.000 und EUR 2.000 ausgezeichnet. Die Gewinner werden ihre Essays anlässlich einer feierlichen Preisverleihung in Vaduz am 04. Februar 2019 der Öffentlichkeit präsentieren.

    European Center of Austrian Economics Foundation (ECAEF)

    Herrengasse 21, 9490 Vaduz
    Liechtenstein
    +423 237 58 60
    ecaef@ecaef.li
    www.ecaef.org

    Details


    < Zurück zur Übersicht