< Zurück zur Übersicht

Businesstag für Frauen widmet sich den neuen Spielregeln in der Arbeitswelt

20. Juni 2018 | 13:45 Autor: Skunk Startseite, Liechtenstein

Vaduz (FL) Der Businesstag hatte 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angelockt. An der elften Ausgabe des Wirtschaftsforums für Frauen sprachen hochkarätige Referentinnen wie Professorin Iris Bohnet, Headhunterin Doris Aebi und Querdenkerin Anja Förster zum Thema "Neue Spielregeln - neue Arbeitswelt".

Rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Liechtenstein, der Schweiz, Österreich und Deutschland nahmen an der elften Ausgabe des Wirtschaftsforums für Frauen teil. Nach der Begrüssung durch Regierungsrat Mauro Pedrazzini griffen die Referentinnen das Tagungsthema aus ihren jeweils unterschiedlichen Perspektiven auf. Professorin Iris Bohnet zeigte auf, wie Verhaltensdesign die Gleichstellung revolutionieren kann. Anhand konkreter Beispiele erklärte sie, dass Klischees und Vorurteile im Bewerbungs- und Anstellungsprozess vermieden werden können.

Regionale Personalexperten auf dem Podium
Anschliessend diskutierten regionale Vertreter aus der Praxis über ihre Erfahrungen bei der Personalrekrutierung. Auf dem Podium tauschen Sabine Krauss, globale HR-Leiterin des Liechtensteiner Bautechnologiekonzerns Hilti, Susanne Keller, HR-Leiterin der IT-Beratungsfirma Inventx in Chur, und Stefan Wilhelm, CEO der Recruiting-Gruppe Wilhelm, ihre Meinungen aus. Nach der Podiumsdiskussion gab Doris Aebi wertvolle Tipps zur Karriereplanung. Sie ist eine profunde Kennerin der Führungsgremien von Unternehmen. Die Headhunterin und Mitinhaberin von aebi+kuehni AG sucht nach der besten Besetzung für Führungspositionen und Verwaltungsräte.

Anleitung zum Andersdenken
Nach der Erfrischungspause folgte der Start-up-Flash mit Roberta Zingg. Die Ostschweizerin führt seit 2013 einen der beliebtesten Online Concept Stores für Familien in der Schweiz. stadtlandkind.ch ging Anfang 2013 online und wurde bereits im Mai 2014 mit dem Schweizer E-Commerce Newcomer Award ausgezeichnet. Das Unternehmen beschäftigt 8 Mitarbeitende, darunter mehrheitlich Mütter.

Eine Anleitung zum Andersdenken gab Bestsellerautorin und Managementberaterin Anja Förster. Sie ist seit über einem Jahrzehnt eine feste Grösse unter den Top-Speakern in Europa. Ihr neues Buch "Zündstoff für Andersdenker" liefert wertvolle Impulse für Veränderung und Innovation. Auch am Businesstag stiftete sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Querdenken an.

Zum Abschluss des Wirtschaftsforums für Frauen wurde zum zweiten Mal der Businsstag-Award verliehen. Preisträgerin Gabriela Manser nahm die Siegertrophäe von Swarovski aus den Händen von LLB-Geschäftsleitungsmitglied Natalie Epp entgegen. Manser leitet in dritter Familiengeneration die Goba AG, Mineralquelle und Manufaktur, in Appenzell und setzt sich in ihrem Unternehmen sehr stark für Chancengleichheit und soziales Engagement ein. Der Businesstag-Award wird von einer fachkundigen Jury verliehen und von der Liechtensteinischen Landesbank präsentiert.

Breite Trägerschaft
Nach dem offiziellen Programm vernetzten sich die rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Networking-Apéro, welcher von den Werdenberger Bäuerinnen präsentiert wurde. Im Vorfeld der Tagung boten die Partner des Businesstags kostenlose Workshops zu Business- und Lifestyle-Themen an. Der Businesstag wird breit abgestützt. Träger ist die Regierung des Fürstentums Liechtenstein. Ausserdem unterstützten zahlreichen Partnerunternehmen, Institutionen und Verbände das Wirtschaftsforum für Frauen. Organisiert wird die Tagung von der Eventagentur Skunk AG und dem Veranstaltungshaus Boja19.

  • uploads/pics/180619-businesstag_036.jpg
  • uploads/pics/180619-businesstag_045.jpg
  • uploads/pics/180619-businesstag_054.jpg
  • uploads/pics/180619-businesstag_077.jpg
  • uploads/pics/180619-businesstag_144.jpg

< Zurück zur Übersicht